Muay-Thai Selbstverteidigung

Auch wer nicht an Wettkämpfen interessiert ist, sondern das Muay-Thai nur zur Selbstverteidigung trainieren will, kann von der Effizienz und der Vielseitigkeit der Muay-Thai Techniken profitieren. Das Muay-Thai ist in Kriegszeiten auf den Schlachtfeldern Thailands entwickelt und erprobt worden, und zu Friedenszeiten in den täglich stattfindenden Vollkontaktwettkämpfen, ständig verbessert worden. Kaum eine andere Kampfsportart kann so realistische und in der Praxis erprobte Techniken bieten wie das Muay-Thai. Deshalb interessieren sich immer mehr Kampfsportler aus anderen Kampfsportarten, die nun endlich eine realistische und effektive Kampfsportart erlernen wollen, für das Muay-Thai.

Das Muay-Thai ist ein komplettes Selbstverteidigungssystem. Es beinhaltet Abwehr- und Kontertechniken gegen bewaffnete und unbewaffnete Angreifer. Ausserdem Verteidigungstechniken gegen Hebel und Würger, und den Bodenkampf. Viele dieser Techniken stammen aus der Zeit als bei Muay-Thai Wettkämpfen noch ohne Boxhandschuhe, ohne Gewichtseinteilung und ohne Zeitlimitierung gekämpft wurden. Damals gab es keine Regeln, es war alles erlaubt und die Wettkämpfe wurden auf Leben und Tod ausgetragen. Es konnten wirklich nur die Techniken bestehen, die auch absolut realistisch waren.




Das Muay-Thai ist im gesamten asiatischen Raum als effektivste Form der Selbstverteidigung respektiert. In unzähligen Vergleichskämpfen gegen Vertreter der unterschiedlichsten Kampfsportarten, setzten sich die thailändischen Muay-Thai Kämpfer immer wieder durch und beeindruckten durch ihre effektiven und knallharten Techniken. Als eine der wohl ältesten Vollkontaktkampfkünste konnte das Muay-Thai nur überleben, weil es realistische und leicht zu erlernende Techniken beinhaltete. Schon vor Jahrtausenden mussten die Thais lernen, sich erfolgreich gegen ihre Feinde durchzusetzen. Sie entwickelten Techniken, welche an Effektivität nichts vermissen liessen. Die Sukhothai-, Ayutthaya-, Thonburi und der erste Teil der Ratanakosinperiode waren die Zeiten, in welchen die Thais ständig Krieg führten.

Alle wehrfähigen Männer wurden zum Militär eingezogen und mussten das Muay-Thai für den Kampf auf den Schlachtfeldern erlernen. Auch die Könige und Generäle, welche die thailändischen Soldaten befehligten, trainierten die Techniken des Muay-Thai. Das Muay-Thai trug wesentlich dazu bei, dass Thailand bis heute unabhängig blieb. Die Thailänder sind stolz auf ihre nahezu ununterbrochene Unabhängigkeit, ihre Traditionen und Kultur, zu der auch das Muay Thai gehört. Ein thailändisches Sprichwort sagt: „Nichts als unsere eigene Kampfkunst kann uns besiegen".